12.09.17ukm/jug

Internationaler Tag der Patientensicherheit 2017: „Kommunikation kann Leben retten“ | VIDEO

Aktionen und Informationen für Patienten am 18. September zum Internationalen Tag der Patientensicherheit / Höchstmögliche Kommunikations- und Sicherheitskultur am UKM ist das Ziel

Eine offene Kommunikation zwischen den verschiedenen Berufsgruppen und Hierarchien ist gerade in einer Klinik das A und O, um die höchstmögliche Sicherheit von Patienten zu gewährleisten. Das sagt Michael Klatthaar, organisatorischer Leiter des UKM Trainingszentrums, der seit einem Jahr die verschiedenen Disziplinen der Krankenversorgung in gemeinsamen Trainings schult: „Studien belegen, dass Kommunikationsdefizite die Patientensicherheit stärker gefährden als beispielsweise technisches Versagen“, so Klatthaar.

VIDEO: "Warum Schweigen gefährlich ist"

Rund 80 Prozent der Arbeitszeit werde mit Kommunikation verbracht, weswegen die Optimierung  dieser Prozesse für einen geordneten und effizienten Ablauf so wichtig sei. Weil Patientensicherheit ein hohes Gut ist, beteiligt sich das UKM (Universitätsklinikum Münster) unter dem Motto „Wenn Schweigen gefährlich ist“ daher am 18. September mit verschiedenen Aktionen am Internationalen Tag der Patientensicherheit (17.09.).

Dazu lädt das UKM alle Mitarbeiter, Patienten, deren Angehörige und Interessierten um 11.30 Uhr in die UKM Cafeteria. Dort steht neben Klatthaar auch Dr. Tim Güß, Ärztlicher Leiter des UKM Trainingszentrums, als Ansprechpartner für Fragen rund um die Sicherheitskultur am Krankenhaus zur Verfügung. Den Gästen wird anhand konkreter Fälle aus dem Krankenhausalltag veranschaulicht, wie eine gelungene Kommunikation die Patientensicherheit verbessern kann. Ab 17 Uhr gewährt das UKM Trainingszentrum dann bei einem Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen. Im Simulationsraum, den die Öffentlichkeit sonst nicht zu sehen bekommt und in dem Notfallsituationen an Patienten-Dummies nachgestellt werden,  trainieren Mitarbeitende aus verschiedenen Berufsgruppen und Fachdisziplinen gemeinsam für mehr Sicherheit in der täglichen Arbeit: „Wir sind davon überzeugt, dass Kommunikation Leben retten kann“, unterstreicht Güß. Mit der Einrichtung des Trainingszentrums im vergangenen Jahr legt das UKM nachhaltig Wert auf die Weiter-entwicklung einer effizienten Sicherheits- und Kommunikationskultur seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Internationaler Tag der Patientensicherheit im UKM
„Wenn Schweigen gefährlich ist“
18. September 2017
Infoveranstaltung, 11.30 Uhr, Cafeteria und
Tag der offenen Tür, 17.00 Uhr, UKM Trainingszentrum
Malmedyweg 17-19
48149 Münster

<- Zurück zu: Pressemitteilungen
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de